Dieses Blog per Telegram abonnieren

Im Zuge der Neuigkeiten rund um dieses Blog gibt es jetzt auch die Möglichkeit, über neue Beiträge per Telegram Messenger informiert zu werden.

Wie ihr vielleicht schon bemerkt habt, läuft dieses Blog, das ja aus zwei vorherigen zusammengeführt wurde, jetzt unter dem kommerziell gehosteten WordPress-Dienst. Dies bietet mir nicht nur den Vorteil, alles leichter administrieren und mich nicht mehr um den Betrieb eines eigenen Webservers kümmern zu müssen, inklusive händischer Kontrolle nach Updates zu WordPress und dessen Plugins. Es ermöglicht mir auch, durch die bessere Integration mit anderen Diensten, euch mehr Komfort bieten zu können.

Eine Neuerung, die ich soeben eingerichtet habe, ist die Möglichkeit, dieses Blog jetzt per Telegram zu abonnieren. Telegram ist ja seit einiger zeit auch zugänglicher geworden und somit ein Dienst, den wir nun nutzen können. Die gerade frisch erschienene Version bietet jetzt auch die Möglichkeit, Kanäle, also das, was man unter WhatsApp z. B. als Broadcast-Liste kennt, und Gruppenchats zu verknüpfen. Ein in einem Kanal geteilter Link oder eine gesendete Nachricht bekommt in unterstützenden Clients einen extra Schalter angehängt, mit dem man direkt in die zugehörige Gruppe wechseln, Mitglied werden (wenn man es noch nicht ist) und über das gerade gelesene mit anderen diskutieren kann.

Ich habe für diesen Blog nun einen Kanal eingerichtet. In diesem poste ich ab jetzt alle neuen und zwischendurch auch manch älteren, aber dennoch interessanten, Artikel. Wer den Kanal abonniert hat, sieht dort direkt einen Button zum Weiterdiskutieren in der Gruppe. Der Kanal ist öffentlich, die Gruppe ist es nicht, aber jedes Mitglied kann andere Mitglieder einladen. Es gelten die üblichen Regeln des Anstands.

Bitte beachtet: Unigram unterstützt diese Verknüpfung bis jetzt nicht, da es sich um ein ganz neues Feature der Telegram-Plattform handelt. Die iOS- und Android-Clients unterstützen die Verknüpfung zwischen Kanälen und Gruppenchats natürlich schon.

Technische Realisation

Wenn Du daran interessiert bist, das automatisierte Posten von neuen Beiträgen ebenfalls für Dein Blog zu realisieren, habe ich hier eine kleine Anleitung für Dich. Das ganze funktioniert per Verknüpfung von WordPress und Telegram über den Dienst IFTTT. Die Vorgehensweise ist ungefähr so:

  1. Melde Dich bei IFTTT an, wenn Du noch kein Konto hast.
  2. Erstelle ein neues Applet und starte mit der Verknüpfung Deines WordPress-Kontos. Du verknüpfst ein Blog, nicht lediglich den Account. Beachte: Wenn Du die zweistufige Authentifizierung aktiviert hast, musst Du für IFTTT ein Anwendungskennwort anlegen. Darauf weist IFTTT Dich aber auch selbst direkt hin.
  3. Nachdem WordPress verknüpft ist, bekommst Du eine Auswahl an vorgefertigten Applets, die Du einbinden kannst, die von WordPress selbst erstellt wurden. Passenderweise findet sich hier ein Applet, das genau das tut, was wir wollen: Einen neuen Beitrag von WordPress in einem Telegram-Chat oder -Kanal zu posten. Wähle diesen aus.
  4. Bestätige, dass Du Dein Telegram-Konto einmalig mit IFTTT verbinden möchtest. Dies führt Dich zunächst zum IFTTT-Bot bei Telegram, für den sich ein privater Chat öffnet.
  5. Klicke in diesem Chat auf Starten. Du wirst dann zu IFTTT zurückgeleitet, um die Autorisierung abzuschließen. Du gelangst dann auf die Einstellungs-Seite für die Verknüpfung von WordPress und Telegram. Hier ist vorgegeben, dass neue Beiträge in einem privaten Chat mit IFTTT-Bot gepostet werden sollen. Belasse dies zunächst dabei und klicke auf Save. Lasse die folgende Seite im Browser geöffnet, darauf kommen wir gleich nochmal zurück.
  6. Gehe jetzt in Telegram und füge einen Kanal für Dein Blog hinzu. Mache den Kanal öffentlich, vergib einen Linknamen, damit er über t.me erreichbar ist, und kopiere diesen Namen auch gleich in die Zwischenablage.
  7. Füge nun dem neuen Kanal den IFTTT-Bot als Administrator hinzu. Tippe dazu auf den Titel des Kanals und dann auf Administratoren, und zuletzt auf Hinzufügen. Suche nach IFTTT, er sollte Dir gleich als erstes angeboten werden. Die Berechtigungen können so bleiben wie vorgegeben.
  8. Kehre nun in den Chat mit IFTTT-Bot zurück und klicke auf den Button Connect_Channel. Füge den oben kopierten Kurznamen für Deinen Kanal ein und schicke ihn als Nachricht ab. Der Bot merkt sofort, dass er bereits dort Administrator ist und bestätigt die erfolgreiche Verbindung.
  9. Gehe nun zurück in Deinen Browser und klicke auf den Link Back to Applet. Wir müssen dem Applet jetzt nämlich mitteilen, dass es neue Nachrichten bitteschön in den eben verknüpften Kanal schicken soll.
  10. Klicke auf Edit, und wähle auf der folgenden Seite aus der Ausklappliste den Kanal für Deinen Blog. Klicke dann erneut auf Save.

Klingt etwas kompliziert, ist aber eigentlich gar nicht schlimm. Lediglich wenn Du mehr als ein Blog mit Kanälen versorgen willst, wird’s etwas komplizierter, dann brauchst Du nämlich für jedes dieser Setups einen eigenen IFTTT-Account, da IFTTT nur mit einem WordPress-Dienst pro IFTTT-Account klar kommt.

Und nun viel Spaß beim Ausprobieren! Ich bin gespannt, ob und wie viel dieser neue Kanal und die zugehörige Gruppe genutzt werden.

Veröffentlicht von Marco

Jahrgang 1973, 80er-Jahre-Kind, Katzenliebhaber, verheiratet mit der besten Ehefrau von der Welt, blind, Barrierefreiheit, technikaffin

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

  1. Hallo Marco,
    Ich habe folgende Frage: Wenn ich einen öffentlichen Telegram-Kanal erstellen möchte, muss ich bei der eingabe des Linknamens etwas beachten? Wenn ich nämlich nach der Eingabe des Linknamens auf „Weiter“ doppeltippe, reagiert der Button nicht. Es wird mir aber auch keine Fehlermeldung angezeigt, und auch kein Hinweis, dass der eingegebene Linkname bereits genutzt wird.
    Vielen Dank im Voraus für eventuelle Infos und Ratschläge.
    Lieben Gruß
    Jacqueline

    Liken

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: